Sonntag, 2. September 2012

Papanga im Test

Nachdem einige von euch so interessiert an den Papanga Haargummis waren, habe ich mich mit dem Testen beeilt und die ganze Woche jeden Tag Frisuren mit unterschiedlichen Papangas gemacht.

Was sind Papangas ?

Papangas sind Telefonschnur-förmige Haargummis aus einem speziellen Kunstharz. Sie können als Haargummi sowie als Armband getragen werden. Es gibt sie in unzähligen und immer wieder neuen Farben sowie in zwei Größen. Die Haargummis versprechen weniger ausgerissene Haare, kein Ziepen, kein Spliss, weniger Druck auf die Kopfhaut, ein angenehmes Tragegefühl sowie Hygiene beim Sport und natürlich auch eine Frisur die hält.

Papanga Big & Small

Die Bestellung der Papangas funktioniert über den Onlineshop und bezahlt habe ich via Vorkasse am Tag der Bestellung. Bis zum Versand hat es drei Werktage gedauert und nochmals drei bis meine Papangas im Briefkasten waren.  Die großen Papangas kosten je Stück € 2,40 und die kleinen € 1,60. Der Versand außerhalb von Deutschland kostet immer € 3,90. Wenn ihr innerhalb von Deutschland wohnt habt ihr die Möglichkeit auf kostenlosen Versand ab einem bestimmten Bestellwert.

Tragebild Papanga Big

Vom Aussehen her gefallen mir die Papangas als Haargummi gut aber als Armband werde ich sie wahrscheinlich nicht oft tragen. Die Farbauswahl ist groß genug und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die zwei Größen sind perfekt wobei ich mir noch nicht sicher bin ob ich die kleineren oder die größeren lieber mag.

Tragebild Papanga Big

Das Tragegefühl hält was es verspricht. Es gibt weniger ausgerissene Haare und die Papangas sind total angenehm zu Tragen, auch in der Nacht. Beim Lösen aus dem Haar ziept es manchmal schon aber wirklich selten und deutlich weniger als bei normalen Haargummis. Für den Sport sind sie natürlich praktisch da sie keinen Schweiß aufnehmen und nicht nass werden können. Ob sie wirklich gesünder für meine Haare sind kann ich nicht sagen aber ich kann es mir gut vorstellen.

Auf diesem Bild sind Papangas in der Größe Small. Das Erste ist gar nicht verwendet, das Zweite wenig und das Dritte oft (von links nach rechts).

Nach dem Tragen kann es passieren dass das Papanga ausgedehnt ist. Allerdings halten die Haargummis wirklich viel aus und ziehen sich nach der Verwendung innerhalb einer gewissen Zeit fast ganz in die Ausgangsposition zurück. Die kleinen Papangas sind natürlich weniger strapazierfähig als die Großen und nach mehrmaligem Tragen sind sie etwas weiter als am Anfang.

Auf diesem Bild sind Papangas in der Größe Big. Das Erste ist gar nicht verwendet, das Zweite wenig und das Dritte oft (von links nach rechts).

Ich werde auf jeden Fall weiterhin Papangas verwenden da ich sehr zufrieden damit bin. Wenn es neue Farben gibt werde ich mir ganz sicher wieder welche bestellen.

Habt ihr schon Papangas probiert ? Wenn nicht würdet ihr gerne welche probieren ? Wenn ja was sind eure Erfahrungen damit ?

Kommentare:

  1. Ich hatte noch nie von denen gehört - jetzt bin ich neugierig geworden. ;) LG! Mary

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab auch einige Papangas, sowohl große, als auch kleine. Und ich liiiiebe sie und trage seitdem ich sie hab, keine anderen mehr<3

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee finde ich zwar ganz gut, bin aber für mich der Meinung, dass die Dinger einfach nur grässlich aussehen ;))
    Ist nicht Böse gemeint und nichts gegen dich natürlich, aber mit normalen Haargummis fühle ich mich wesentlich besser ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jedem das Seine :) Und ich muss gestehen für mich waren sie am Anfang auch etwas gewöhnungsbedürftig aber von der Handhabung und Qualität sind sie wirklich besser und praktischer und an das Aussehen gewöhnt man sich dann auch :)

      glg Vanessa

      Löschen
  4. wenn man die Papagandas in warmes wasser gibt ziehen die sich angeblich wieder etwas zusammen

    AntwortenLöschen